Alexander Franz

An sechs Unterrichtstagen wurden 21 Schülerinnen und Schüler der Schloss-Schule in Kirchberg in circa 40 Zeitstunden zu sogenannten Schüler-Medienmentoren, kurz SMEPer ausgebildet.

Dieses besondere Lernangebot vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg wurde durch Frau Isabel Huber auf sehr spannende Art und Weise in den Monaten Oktober und November bei uns an der Schule durchgeführt.

Das Schüler-Medienmentoren-Programm ist Teil der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg und wird vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg im Auftrag des Kultusministeriums Baden-Württemberg durchgeführt. Das Ziel der breit angelegten Initiative der Landesregierung ist es, die IT- und Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Erziehungsverantwortlichen im Land zu stärken. Mit der Initiative werden die zahlreichen Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt sowie eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Träger sind neben der Medien und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und das Landesmedienzentrum (LMZ).

Am 29.11.2018 trafen sich die frisch ausgebildeten SMEPer zum ersten Mal, um in ihr zukünftiges Handeln an der Schule eine Struktur zu bekommen. Dabei wurden die Schüler Damiano Müller (10b) und Elias Peschke (10a) zu den Leitern der Gruppe gewählt, ebenso Maximilian Winterfeldt (10b) als deren Stellvertreter.

In den kommenden Wochen und Monaten wird sich nun zeigen, inwieweit die SMEPer als Team zusammenarbeiten werden und welche tollen multimedialen Projekte sie in Angriff nehmen werden. Auf jeden Fall werden Lehrerinnen und Lehrer der Schloss-Schule die SMEPer für schulische Projekte im multimedialen Bereich buchen können, um sich für Theaterauftritte, schulische Ausflüge und andere Aktionen Unterstützung bei der Erstellung von Ton-, Bild- und Videoaufnahmen zu holen. Des Weiteren werden sich die SMEPer um öffentliche Vorträge zu multimedialen Themen kümmern und diese organisieren, selbst Fortbildungen zu entsprechenden Inhalten anbieten und eigenständige Projekte initiieren.

Wir wünschen  der Gruppe viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer Ideen und freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit.

Zurück