Bericht zur Skifreizeit auf die Gerlosplatte (Fr. 17. - Mo. 20. März) mit 28 Schülern aus Klasse 7 bis 12

 

Etwas holprig (lange Busfahrt, rustikale Unterkunft) begann in diesem Jahr unsere Skifreizeit, bis wir endlich gegen 10:00 am Samstag im für uns neuen Skigebiet auf Skiern bzw. Boards standen – wenn auch im Regen. Wie einige Mädels aber verkündeten, war dies „dank der mitgebrachten Schoki halb so schlimm“. Glücklicherweise besserte sich das Wetter von Tag zu Tag, verwöhnte uns am letzten Tag gar mit Sonnenschein und machte es den geübten Fahrern so möglich, die ganze Zillertalarena einmal komplett zu durchqueren. "Am zweiten Tag ging es nach dem Frühstück mit Herrn Hübner einmal durch das ganze Skigebiet, was sehr viel Spaß gemacht hat und ein voller Erfolg war", so ein paar Schülerinnen. Fast zu groß war das Skigebiet für die wenigen Tage, die wir vor Ort waren!


Auch nach dem Skifahren war Programm geboten: Am ersten Tag kamen wir zu einem Spieleabend zusammen, der gemessen an der Lautstärke der Ausrufe und des Gelächters durchaus für Freude gesorgt zu haben scheint. Schülerkommentar: „Am Abend fand der Spieleabend statt. Ein voller Erfolg! Wir haben zu siebt Ligretto gespielt. Ungefähr drei Stunden ununterbrochen. Danach hatten wir vom Lachen, Schreien und Mitfiebern kaum noch Stimme… fielen dann aber glücklich und erholt ins Bett!“. Am zweiten Tag flüchteten wir vor den Gemeinschaftsduschen (die über die Kabinenwände hinweg immerhin die Möglichkeit zu intensiven Gesprächen boten) ins nahgelegene Kristallbad, bevor wir am Abend zur traditionellen Fackelwanderung aufbrachen. Eine Stunde lang führte uns ein Winterwanderweg von der Filzsteinalm durch winterliche Landschaft. An heimeligen Chalets vorbei ging es zurück zu unserer Unterkunft, wo wir mit einem heißen Getränk belohnt und aufgewärmt wurden. Im Anschluss konnte noch gespielt und auf den Zimmern gequatscht werden 4er-Zimmer der Mädchen: „…bis ein Uhr nachts mega lustige late night talks geführt… aber trotzdem ausgeschlafen!“.


Wir bedanken uns bei der Schülergruppe für eine problem- und klaglose, ereignisreiche und aus unserer Sicht schöne Zeit. Wir hoffen auf Wiederholung im nächsten Jahr.

Frau Miriam Ressel

Zurück