Helmut Liersch News

Beste Abiturergebnisse auch im internationalen Bereich

Im Abitur 2019 wurden an der Schloss-Schule Kirchberg hervorragende Ergebnisse erzielt. Alle jeweils 20 Schülerinnen und Schüler, also 40 in diesem Jahrgang, haben die Prüfungen bestanden. Es gab keine „Wermutstropfen“, kein Schüler ist durchgefallen, alle können frohen Mutes miteinander feiern!

In der Spitze gab es herausragende Ergebnisse: Friederike Zobel erzielte mit 858 Punkten das beste Ergebnis mit der Abiturnote 1,0 (in allen schriftlichen Prüfungen schrieb sie jeweils 15 Punkte). Doreen Stier erwarb sich u. a. durch zwei mündliche Prüfungen mit je 15 Punkten ebenfalls die Bestnote 1,0. Natalie Jost wäre in vielen Jahren mit ihrer Gesamtnote 1,1 Jahrgangsbeste gewesen, in diesem Jahr ist sie eine von Dreien.

Insgesamt haben 30 Prozent (12 Schülerinnen und Schüler) ein sehr gutes Abitur mit einer 1 vor dem Komma erzielt, das in einigen Fällen durch besonderes Engagement in zusätzlichen Prüfungen erreicht wurde.

Herausragend ist auch das Ergebnis der Schülerin Yichen Ding (Emma), die das Abitur in der „Fremdsprache“ Deutsch mit 1,7 bestanden hat, wie auch das Abitur von Hanxiang Zhu (Jack) mit 1,9. Im Grunde muss man davon ausgehen, dass sie in ihrer Muttersprache Chinesisch vermutlich auch 1,0er-Abiture abgelegt hätten!

Sehr lobenswerte Abiturergebnisse erzielten auch die Leistungssportler, z.B. Viktoria Rupp als ausgezeichnete Reiterin, sowie Stefan Vasovic und Vincent Hofmann, die für die Merlins in der NBBL hervorragende Leistungen erbrachten und eben doch nicht nur nebenbei die Abiturprüfungen gut oder besser bestanden.

Wir leben hier in Deutschland in einer alternden Gesellschaft und die Klagen über die jüngeren Generationen waren und sind auch aktuell noch sehr laut: Die jungen Menschen seien tendenziell leistungsschwach und dazu auch noch nicht anstrengungsbereit; sie seien unpolitisch und nur am eigenen Wohlergehen interessiert. Ähnliche Klagen gibt es jedoch schon seit den alten Ägyptern und Babyloniern. Spätestens in diesem Jahr 2019 kann man feststellen: Das stimmt so nicht!

Mit der 1,0er-Doppelspitze sind die Abiturient*innen auch gesellschaftlich voll auf der Höhe der Zeit. Wenn man in die politische Landschaft schaut, dann sieht man die Doppelspitze schon lange bei den Grünen und den ganz Roten. Die CDU hat mit Merkel und Kramp-Karrenbauer gar eine weibliche Doppelspitze, die Europäische Union könnte sie mit Christine Lagarde und Ursula von der Leyen ebenfalls bekommen und die SPD strebt dies aktuell auch an.

Als Sinnspruch wurde den Olympiern folgender mit auf den Weg gegeben:
Gestern ist Geschichte
Morgen ein Geheimnis
Heute wird gelebt!

Zurück