Internatsleiterin der Schloss-Schule Kirchberg und erfolgreiche Reitsportlerin

Melanie Wies, Inhaberin des Reitabzeichens Nummer 1, ist auf vielen Pfaden und Pferden sehr erfolgreich unterwegs. Neben ihrer anspruchsvollen Internatsleitung an der Schloss-Schule Kirchberg engagiert sie sich an der Schule in diversen Reit-AGs, organisiert und plant für „ihre” Schülerinnen und Schüler die Teilnahme an Reitsportveranstaltungen.

Melanie Wies hat sich seit ihrer Kindheit mit Leib und Seele den Pferden und besonders den Haflingern verschrieben und ist mit bisher über 300 Siegen und Platzierungen in Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitswettbewerben der Klassen A-M sehr erfolgreich im nationalen und internationalen Turniersport unterwegs. Dies ist umso höher zu werten, als dass Melanie Wies ihre Erfolge überwiegend auf Haflinger-Pferden erlangt hat und dabei gegen die starke Konkurrenz der Großpferde antreten muss.

Die größten Reit-Erfolge

So erlangte sie ihren bislang größten Erfolg in Meran beim Europachampionat für Haflinger-Pferde, wo sie mit der Mannschaft den Europameisterschafts-Titel im Springen mit ihrem absoluten Verlasspferd „Abba” erritt. Von den internationalen Haflingermeisterschaften kehrte Frau Wies mit ihrem bereits sehr erfolgreichen Nachwuchspferd, dem Deckhengst „Marengo”, und der bewährten „A Touch of Class” mit hervorragenden Ergebnissen aus Dressur und Gelände zurück.

Internatsschule und Reiten vereint

Mit ihren stets verlässlichen und charakterstarken Haflingern „Abba”, „Marengo”, „A Touch of Class”, „Andiano” und „Aquitano”, die sie auch ab und an ihren Schülern zur Verfügung stellt, reist Melanie Wies hauptsächlich zu regionalen und überregionalen Reitsportveranstaltungen. Und dies neben ihrem stets herausfordernden Beruf. Des Öfteren sind auch Schülerinnen und Schüler mit dabei, die ihr begeistert zur Hand gehen, unter ihrer Anleitung erste Turniererfahrungen sammeln und auf bereits vorhandene Kenntnisse aufbauen können.