Theaterstück der Dramateure – Die Geschichte von Mr. Scuddery

London im Jahr 1890. Bei Nacht und Nebel dringt eine vermummte Gestalt ins Haus des Kriminalschriftstellers Albert Scuddery ein und hinterlässt ein seltsames Kästchen. Gleichzeitig werden auf den Straßen mehrere Raubüberfälle begangen; die Opfer sind allesamt junge Lords, die unterwegs sind, um ihren Liebsten Schmuck und Geschmeide zu bringen. Wie hängen die Ereignisse zusammen?
Die Geschichte von Mr. Scuddery ist die neunte Produktion der Theatergruppe Die „Dramateure“ aus Hanau und basiert frei auf der Novelle „Das Fräulein von Scuderi“ von E.T.A. Hoffmann, die als erste deutsche Kriminalnovelle gilt. Ein Stück, das irgendwo zwischen Kriminalstück, Komödie und Drama anzusiedeln ist.
Trailer der Theaterstücks

Samstag 12.11.2016, 19.00 Uhr

White horse theatre zu Gast: Fat Pig von Neil La Bute

Tom interessiert sich für Helen, eine strahlende, humorvolle und attraktive Frau. Die beiden verstehen sich richtig gut miteinander. Allerdings bringt Helen ein paar Pfunde mehr auf die Waage... Doch das sollte kein Problem sein, oder? Tom ist verunsichert, sogar seine Kollegen sprechen ihn darauf an. Soll er die Liebe zwischen sich und Helen trotz des Drucks, das sein Umfeld auf ihn ausübt, zulassen? „Fat Pig“ ist nach „The Shape of Things“ der zweite Teil einer Trilogie, in der sich Neil LaBute mit der gesellschaftlichen Besessenheit von Schönheit und der daraus resultierenden Oberflächlichkeit auseinandersetzt. White Horse Theatre freut sich, auch dieses vieldiskutierte Werk des amerikanischen Schriftstellers ins Repertoire aufnehmen zu dürfen.

Montag 21.11.2016, 19.00 Uhr

Taiko

Das Taiko Zentrum in Ulm stellt sich vor: Was ist Taiko? Taikos zu trommeln ist eine sehr alte aus Japan stammende Musikart. Jedes Taiko Dojo hat sein eigenes Ziel und seinen eigenen Focus. Bei uns bedeutet dies: Freude – Fitness für Körper und Geist – TeamArbeit – Erholung für die Seele und Musik.

Montag 13.03.2017, 19.00 Uhr, Eintritt ist frei - Spenden sind erwünscht