Viele der ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Schloss-Schule Kirchberg sind auch Jahre später nach ihrem Verlassen der Schule gerne bereit, die aktuellen Schülerinnen und Schüler zu unterstützen. Ob in finanzieller Form durch Spenden für besondere Projekte oder durch ihre berufliche Erfahrung. So findet zum Beispiel jedes Jahr eine Berufsberatung statt.

Im Schulhaus oder in der „fabrik“ werden die verschiedensten Berufsbilder von „Alt“-Schloss-Schülern präsentiert. Diese Art der Information wird von den Schloss-Schülern sehr geschätzt, da die ungefilterten und ehrlichen Aussagen für die eigene Entscheidung des beruflichen Werdegangs überaus hilfreich sind.

In zweijährigem Rhythmus findet an einem Samstag im Juli auf dem Gelände der Schloss-Schule in Zusammenhang mit dem Schulfest das Altschülertreffen statt. An diesem Tag können alle Altschüler persönlich unter anderem die baulichen Veränderungen in Augenschein nehmen. Selbstverständlich kommt der gemütliche Teil nicht zu kurz, denn im Kreise der ehemaligen Schüler gibt es viel zu erzählen - meist bis tief in die Nacht.

Die „guten alten Zeiten“ wieder aufleben lassen - das geschieht auch bei den unregelmäßig stattfindenden Klassentreffen der einzelnen Abschlussklassen. Meist ist ein solches Treffen mit einem Besuch und einer Führung an der alten Wirkungsstätte - dem Internat Schloss-Schule - verbunden. Und nicht selten kommen die Altschüler nach der Besichtigung des Internats zu dem Ergebnis, dass die Schulzeit eine der schönsten Zeiten im Leben war...

Seit Kurzem haben wir für alle Altschüler auf unserer Website einen Altschüler-Bereich eingerichtet, in dem sich Kontakte knüpfen oder auch wieder aufleben lassen können.