Der Sport nimmt an der Schloss-Schule eine zentrale Rolle ein. So wird er in den Klassen 5 bis 10 drei Stunden wöchentlich unterrichtet, in der Kursstufe wird der Sportunterricht 2-stündig angeboten und kann für das mündliche Abitur als 5. Prüfungsfach gewählt werden.

Darüber hinaus bietet das Gymnasium Schloss-Schule eine große Vielfalt an Freizeitaktivitäten, bei denen selbstverständlich der Sport einen wichtigen Schwerpunkt darstellt. Sie werden in der Regel in den unterrichtsfreien Zeiten nachmittags oder abends angeboten und umfassen fast den kompletten Mannschaftssport (Fußball, Volleyball, Basketball, Handball, Football) sowie auch Badminton, Tennis, Golf, Schwimmen, Judo, Klettern, Taekwondo, Reiten, Tanzen und Leichtathletik.

Die Teilnahme unserer Schülerinnen und Schüler an außerschulischen sportlichen Veranstaltungen bietet einen zusätzlichen Anreiz, sich in den unterschiedlichen Sportarten weiterzuentwickeln. Unsere Schule nimmt regelmäßig an dem bundesweiten Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia (JtfO) teil, wo wir in den letzten Jahren, insbesondere im Fußball aber auch im Basketball, Volleyball, Judo, Turnen, Klettern einige Erfolge erzielen konnten.

Ähnliche Veranstaltungen finden auch im Rahmen regionaler Schulwettbewerbe statt.
Als wichtigste interne Sport-/Freizeitaktivitäten sind der Fußballcup in allen Stufen (Unter-, Mittel- und Oberstufe), der eine Klasse als Gesamtsieger hervorbringt und vom Spiel zwischen Lehrerteam und Schülerauswahl gekrönt wird, sowie die 4-tägige Skifreizeit und die Bundesjugendspiele zu nennen.

Seit dem letzten Schuljahr besteht an der Schloss-Schule die Möglichkeit, im Fußball talentierte Kinder im Internat unterzubringen, die gleichzeitig die KickInside-Fußballakademie in Crailsheim besuchen möchten.

Da das Internat ein Mitglied der „Die Internate Vereinigung” ist, stellt für uns der regelmäßige Austausch mit anderen Internaten bzw. Schulen ein zentrales Anliegen dar. In ein- oder zweitägigen Sport-Turnieren haben unsere Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit mehr voneinander zu erfahren, andere Internate kennenzulernen, sich mit Kommilitonen aus anderen Ecken Deutschlands auszutauschen und ihr sportliches Können im Volleyball, Fußball, Basketball, Läufen, Klettern, etc. unter Beweis zu stellen.

Was zurück bleibt, sind dann oft Erlebnisse, die den Zusammenhalt stärken und von denen man sich immer wieder gerne erzählt.