Die Internatsschüler der Schloss-Schule werden von einem Pädagogenteam unterschiedlicher beruflicher und geographischer Herkunft betreut.

Da sind einmal Jugend- und Heimerzieher sowie Sozialpädagogen, mit dem rein erziehenden Blick auf die Jugendlichen. Und da sind die sogenannten Lehrer-Erzieher, also Lehrer mit verschiedenen Studienrichtungen, die einen Teil ihres Dienstauftrags in der Schule, den anderen Teil im Internat versehen und die schulische Perspektive im Internat stärker vertreten.

Unterstützt werden sie von Praktikanten unterschiedlicher Herkunft, Vor- und Anerkennungspraktikanten in der Erzieherausbildung, Assistant Teacher aus England oder den USA. In einem solch bunten Pädagogenteam findet jeder Schüler am Internat eine Bezugsperson, einen Ansprechpartner in besonderen Situationen und auch Vorbilder.

Wichtig ist uns, dass die Pädagogen auf dem Internat-Gelände wohnen. Sie leben in eigenen Wohnungen in der Nähe der von ihnen betreuten Jugendlichen. In dieser Form ist die notwendige Balance zwischen Nähe und Distanz gewährt.