Basierend auf einer sorgfältigen Analyse der jeweiligen Persönlichkeitsstruktur wird jede Schülerin und jeder Schüler vom Schloss-Schul-Team optimal bei der jeweiligen Schullaufbahn unterstützt.

  • Individualisierter und differenzierter Unterricht
  • Zeitgemäße Umsetzung des reformpädagogischen Ansatzes
  • Gezielter Einsatz unterschiedlichster Unterrichts- und Arbeitsformen
  • Klassische und alternative Leistungsmessungen
  • modernste Medienaustattung in allen Schulräumen
  • Einbindung der Schüler in die Unterrichtsgestaltung
  • Gezielte Hausaufgabenbetreuung durch Fachpersonal in Kleingruppen
  • Vertiefende Förderkurse in Kleingruppen
  • Ergänzende Basiskurse
  • Einzelnachhilfe/-förderung (falls erforderlich bzw. sinnvoll)
  • Anleitung zur Gemeinschafts- und Gruppenarbeit
  • Regelmäßige Schülerin- bzw. Schüler-Betreuer-Gespräche
  • Unterstützung bei der Teilnahme an Schüler-Wettbewerben
  • Bilingualer Unterricht und spezifisches Fremdsprachenkonzept
  • Fokusthema „Naturwissenschaften“ und umfassende Integration in das Unterrichtskonzept
  • Fokusthema „Theater“ und umfassende Integration in das Unterrichtskonzept
  • Attraktive Oberstufenkursangebote
  • Gezielte Unterstützung bei der Studien- und Berufswahl (Beratungsangebote, Praktika, Universitätsexkursionen, Vorträge etc.)
  • SOBS - Stärkenorientierte Berufs- und Studienberatung in Kooperation mit dem Schloss-Schul-Verein

Das Internat-Gymnasium Schloss-Schule steht (im Rahmen der schulrechtlichen Möglichkeiten) allen Kindern und Jugendlichen offen und setzt bewusst auf ein schulartdurchlässiges Zugangssystem.

Zum einen ist es beispielsweise möglich, im Internat zu wohnen und von hier aus die benachbarte August-Ludwig-Schlözer-Schule (Grund-, Werkreal-, Realschule) zu besuchen (um dann zu einem späteren Zeitpunkt - bei entsprechender Eignung - in das Internat-Gymnasium überwechseln zu können).

Außerdem bietet die Schloss-Schule Kirchberg im Rahmen eines so genannten „Realschulaufsetzers“ die Chance, ohne zweite Fremdsprache die Fachhochschulreife oder das Abitur zu erwerben.

Darüber hinaus sind im persönlichen Gespräch aber auch noch andere interessante Zukunftsperspektiven für fast jede schulische Situation entwickelbar.